Ja, Glaube versetzt Berge. Wer kennt dieses Sprichwort nicht? Die Einstellung zu Menschen und den verschiedensten Dingen, wie auch Geld, beeinflusst unser Verhalten. Diese Muster haben sich durch unsere Erziehung und die Erfahrungen, die wir gemacht haben, manifestiert. Obwohl sie nicht wahr sind, sind wir davon überzeugt und handeln danach. Sie geben uns ein gewisses Gefühl von Sicherheit und sind eine gute Ausrede, wenn Dinge nicht so verlaufen, wie wir uns das vorstellen.

Glaubenssätze gibt es viele, um nur einige zu nennen:

„Geld verdirbt den Charakter.“

„Ich kenne mich bei Geld nicht aus.“

„Geld stinkt.“

„Ich habe kein Geld.“

„Der Mann bringt das Geld nach Hause.“

„Geld haben wollen bedeutet harte Arbeit.“

„Geld ist nicht wichtig.“

„Geld allein macht nicht glücklich.“

„Geld regiert die Welt.“

„Zeit ist Geld.“

„Über Geld spricht man nicht.“

„Geld ist schmutzig.“

„Das kann ich nicht.“

„Geld ist Männersache.“

 

Wie soll das Geld mit solchen Wahrheiten den Weg so zu Ihnen finden, wie Sie es sich wünschen?

Leider sind uns die meisten dieser Glaubenssätze gar nicht bewusst. Hören Sie mal genauer hin, was Sie denken, was Ihnen Ihre innere Stimme sagt! Wie Sie sehen werden, haben wir Frauen noch ein paar mehr verinnerlichte Glaubenssätze als Männer. Dazu kommt noch, dass wir durch unsere Erziehung oft noch im traditionellen Rollenbild fest hängen. Dies sieht vor, dass der Mann das Geld nach Hause bringt. Entscheidet sich die Frau auch zu arbeiten, muss sie den Spagat zwischen Familie, Haushalt und Karriere schaffen. Sehr viele Frauen sprechen darüber auch nicht und meistern dies heldenhaft.

Aufgrund dieser Glaubenssätze sind Sie verhindert oder haben immer eine Ausrede parat, um unzufrieden mit Ihren Geldangelegenheiten zu sein. Der erste Schritt ist, die eigenen Glaubenssätze zu erkennen und sie als solche zu entlarven. Im zweiten Schritt geht es darum, sie aufzuarbeiten – in Form von Affirmationen, positiven Formulierungen oder persönlichem Coaching, um nur ein paar Techniken zu nennen.

Genau hinzusehen und an sich arbeiten bedeutet Mut zu haben. Die Mühe macht sich allerdings bezahlt, wobei wir mit diesem geflügelten Wort wieder beim Thema sind. Wenn Sie an Ihren Glaubenssätzen arbeiten wollen, kann ich Ihnen dabei helfen. Hier können Sie gleich einen Termin vereinbaren.